Archiv Nachrichten

Veröffentlichung 2018
Bericht vom Halb­zeit-Info­abend des Fuß­ball­bezirks Hohen­lohe am 19. Jan. 2018

Viele Themen standen auf der Tages­ordnung beim Halb­zeit-Info­abend in der Stadt­halle in Kirch­berg, zu dem Bezirks­vor­sitzender Ralf Bantel die Vereins­vertreter begrüßen konnte.
Vorrangig war natürlich die aktuelle Saison 2017/18 das Thema.
Desweiteren wurden die Rele­gations­termine sowie die Rahmen­termin­pläne der Saison 2018/19 mitge­teilt.

Bericht lesen beiBericht der Südwestpresse am 12.02.2018
D-Junioren erreichen den 6. Platz bei der Bezirks­end­runde des WFV-Junior­cups

Leider konnte die Mann­schaft am 21. Jan. 2018 in Blau­felden nicht in Best­be­setzung antreten und der eine oder andere hatte nicht seinen besten Tag bzw. zu viel Respekt. Das reichte dann natür­lich nicht auf eine bessere Platzierung bei diesem Niveau.
In der Gruppe konnte das Team nur gegen die SGM Brett­heim/Rot am See mit 1:0 gewinnen. Im Spiel um Platz 5 verlor man mit 3:2 gegen die SGM Sattel­dorf/Crails­heim/Tiefen­bach, nach­dem bereits nach fünf Minuten ein 0:3-Rück­stand aufzu­holen war.
Die Jungs waren dennoch zufrieden, denn sie gehören immer­hin zu den sechs besten Mann­schaften im Bezirk Hohen­lohe in der Halle.
Gewonnen haben zum Schluss dann die Spfr Schwäbisch Hall.


D-Junioren quali­fizieren sich für das Bezirks­finale des WFV-Junior­cups

Guter Start ins Jahr 2018 für unsere D-Junioren. Sie haben sich am 14. Jan. 2018 bei der letzten Bezirks­vor­runde des WFV-Junior­cups in Schro­zberg als Gruppen-Zweiter für die End­runde am So. den 21. Jan. 2018 in Blau­felden quali­fiziert.

Die bisher quali­fizierten 20 Mann­schaften hatten am Wochen­ende in vier 5er-Gruppen gespielt. Jeweils zwei Mann­schaften pro Gruppe quali­fizierten sich dann für das Bezirks­finale.

Der Start ins Turnier war denk­bar gut. Die SGM Langen­burg/Düns­bach/Gera­bronn wurde 3:0 besiegt. Im zweiten Spiel gegen die TSG Kirch­berg wurde aus einem 0:1-Rück­stand am Ende noch ein 2:1-Sieg. Der TSV Sulz­dorf konnte mit 1:0 besiegt werden. Gegen den haus­hohen Favo­riten FSV Hollen­bach musste unser Team dann eine knappe 0:1-Nieder­lage hi­nnehmen. Somit waren die Jungs sehr guter Gruppen­zweiter.

Dies ist ein toller Erfolg, denn der TSV Hessen­tal gehört im D-Jugend-Bereich nun wieder zu den acht besten Teams des Bezirks Hohen­lohe und bestätigt damit den Erfolg vom Herbst 2017, als man beim VR-Talentiade-Cup eben­falls das Bezirks­finale erreichte und letzt­end­lich mit dem 6. Platz abschloss.

Team D-Junioren

[TW] Arthur Wiebe, Elie Tella, Ahmad Zelzli, Luis Schneider, Felix Laukenmann, Peter Rechtin, Jann Siegel

Allen ein gutes, erfolg­reiches, glück­liches und vor allem gesundes Jahr 2018

Der TSV Hessental bedankt sich bei allen Mit­gliedern, Trainern, Betreuern, ehren­amt­lichen Helfern, Fans, Spon­soren und Gönnern des Vereins recht herz­lich für die tat­kräftige Unter­stützung im abge­laufenen Jahr 2017.

Auch im neuen Jahr stehen wieder zahl­reiche Auf­gaben, Projekte und Heraus­forderungen vor der Tür, die wir gemein­sam bewältigen müssen. Ein ganz wichtiges Ziel unseres Vereins ist die Gewinnung von weiteren Helfern und Spon­soren, um den TSV Hessen­tal in eine erfolg­reiche und lang­fristig plan­bare Zukunft zu führen.
Der TSV Hessental muss im schnell wachsenden und größten Schwäbisch Haller Stadt­teil eine enorm wichtige soziale Aufgabe bewäl­tigen. Und zwar die Ein­gliederung der Neu­bürger und der Menschen mit Migrations­hinter­grund in den Sport­verein. Denn wie sagt man im Sport so schön: „Jeder Neuzu­gang ist will­kommen“, sei es als Sportler oder Helfer.

Peter Dierolf, 1. Vorsitzender

Rück­blick und Vor­schau Fuß­ball
1. Mannschaft2. Mannschaft

Seit dieser Saison haben wir mit Jürgen Hartmann einen neuen Trainer, der bisher gute Arbeit geleistet hat und auch das berühmte Händ­chen hat, wie man mit den Spielern umgehen muss.

Vor der Saison haben uns einige Spieler ver­lassen und andere standen beruf­lich und schulisch nicht bzw. nicht regel­mäßig zur Ver­fügung. Hinzu kam dass Erik Kronmüller und Alexander Wittmann in den Kader der 1. Mann­schaft auf­rückten.

Allein schon an den aufge­führten Tat­sachen ist zu erkennen, dass wir uns in Hessen­tal die nächsten Monate reich­lich Gedanken machen und die rich­tigen Ent­schei­dungen treffen, wie wir uns in Zukunft auf­stellen werden.
Wir haben die letzten 10 bis 15 Jahre von unseren starken Jahr­gängen aus der Jugend mit guten Fuß­ballern gelebt und diese Ära neigt sich langsam zu Ende. In Hessen­tal sind aber kluge Köpfe und gute Leute am Werk, die genau wissen, dass und wie man den kommen­den Genera­tions­wechsel angehen muss.

Tabelle Bezirksliga